Financial Conduct Board

Financial Conduct Board (FCB) ist eine internationale Regulierungsbehörde, die der Öffentlichkeit Hilfe und Methoden anbietet, wenn es um Schutz geht. Außerdem zeigen wir Investoren mögliche Schritte an in diesem komplexen System internationaler Fusionen und Übernahmen.

Als Resultat der steigenden Anzahl unregulierter Offshore Managementfirmen wurde FCB gegründet, um internationale Marktregulationen auszuführen. Von diesem Punkt an haben sich bereits mehr als 100.000 Sicherheitsfirmen mit FCB in Kontakt gesetzt, die private Kunden, Veräußerungsverwalter, sowie Fusionen und Übernahmen sowie ihre jeweiligen Arbeitsplätze betreuen.

Mitglieder von FCB halten sich an die strengsten Sorgfaltspflichten und gängigen Arbeitsprozesse, wenn es darum geht, öffentlichen Investoren zu dienen.

FCB verwaltet die großen Weltmärkte durch produktive Verwaltung von Fusions- und Übernahmerichtlinien, was der Öffentlichkeit eine hohe Verfügbarkeit an Informationen und Hilfe bietet. Dadurch werden globale Sicherheitsgesetze realisiert und Fragen geklärt, die sich aus Regulationsproblemen zwischen Investoren und Sicherheitsfirmen ergeben.

Seitdem hat FCB rund 200 Mitarbeiter angesammelt, Spezialisten mit unterschiedlichen Wissensschwerpunkten, die sich gewidmet haben, Investoren grundlegendes Wissen zu vermitteln, wenn es um internationale Marktsicherheiten geht. Wir helfen ihnen auf vorteilhafte und legitime Weise, um die Sicherheit und den Schutz von Investoren zu garantieren.

Aufgrund der facettenreichen Natur des weltweiten Handels behält FCB das Vertrauen der Gemeinschaft, indem wir die Gleichberechtigung und Integrität des Marktes sichern. Dadurch sind auch öffentliche Investoren gesichert, sowie der Erfolg der Sicherheitsindustrie als Ganzes